Solarenergie, Doppelgarage

Solaranlagen: sauber Energie gewinnen.

Sommerzeit ist Sonnenzeit. Dass die wärmenden Strahlen nicht nur gut für das Gemüt sind, sondern auch vielseitig genutzt werden können, ist längst keine Neuigkeit mehr. Solarenergie heißt das Stichwort: das Betonfertiggaragendach eignet sich hervorragend für die Installation einer Anlage.

Die Energiekosten steigen. In immer kürzeren Abständen werden die neuen Zahlen präsentiert – und jedes Mal ist die Überraschung groß, dass es doch noch eine Steigerung geben kann. Da liegt es nahe, neue Wege und Lösungen zu finden, die Kosten so gering wie möglich zu halten. Deswegen entscheiden sich immer mehr Menschen für eine Solaranlage auf ihrer Betonfertiggarage. Die Installation ist einfach und der Nutzen enorm.

Das Prinzip der Solarenergiegewinnung ist ganz simpel: tagsüber wird die Sonnenenergie vom Absorber in den Speicher geladen und bei Bedarf für Badewasser oder Heizung aus dem Speicher entnommen. So werden effektiv Energiekosten eingespart. Ein weiteres Plus: es gibt staatliche Zuschüsse für Solaranlagen.

Vor der Montage der Solar-Absorber ist es wichtig, den optimalen Standort zu bestimmen: je mehr Sonneneinstrahlung desto besser. Ein weiterer Aspekt ist die Frage nach dem geeigneten Anlagentypus. Verfügt die Betonfertiggarage über ein Spitzdach, kommt eine Auf- bzw. Indach-Montage in Frage. Ausschlaggebend ist hierbei der Winkel des Daches: der optimale Neigungswinkel für die Kollektoren beträgt 30 bis 45 Grad.

Bei einem Flachdach eignet sich dagegen eine freistehende Konstruktion, die im günstigen Winkel ausgerichtet wird. Sowohl die Dachmontage als auch die freistehende Variante gibt es in den Absorber-Ausführungen Flach- oder Röhrenkollektoren. Röhrenkollektoren sind effektiver – aber auch teurer.

Wer doppelt sparen will, kombiniert also die Betonfertiggarage mit der Installation einer Solaranlage. So spart der Garagen-Bauherr bis zu 60% des Preises, den er für die gemauerte Variante zahlen müsste. Darüberhinaus reduziert er mit der Solaranlage die Energiekosten – und das auf völlig saubere Art und Weise.

Mehr Informationen direkt unter www.betonfertiggaragen.de oder bei der Fachvereinigung Betonfertiggaragen e.V.

Form- und Farbvariabilität

Betonfertiggarage: die variable Variante.

Die Betonfertiggarage bietet eine hohe Sortiments- und Variationsvielfalt. Darüber hinaus gewährleistet sie durch die werksseitige Vorfertigung der Beton- und Dachelemente ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die Gründe, die für eine Betonfertiggarage sprechen, liegen auf der Hand: Im Vergleich zur gemauerten Variante sind die Kosten um fast 60 Prozent geringer, der Aufbau ist wesentlich schneller und unkomplizierter und die Qualität ist ebenso hochwertig. Außerdem ermöglicht der Baustoff Beton eine Vielzahl individueller Nutzungsmöglichkeiten.

Die Betonfertiggarage gehört mittlerweile zu den beliebtesten Garagenlösungen. Die stetigen Verbesserungs- und Optimierungsmaßnahmen haben sie zu einem echten Konkurrenten der gemauerten Garage gemacht. Die Betonfertiggarage findet dabei ihren Einsatzbereich längst nicht mehr nur im sicheren PKW-Abstellplatz. Mit einer Verbindungstür zum Haus und einer Heizung versehen bietet sie zahlreiche Nutzungs-Möglichkeiten. Die Wohnfläche kann so z.B. um einen Hobby- oder Werkstattraum erweitert werden.

Zudem verfügt sie über eine Vielzahl individueller Gestaltungskonzepte. Sie lässt sich ohne weiteres dem Design des Haupthauses anpassen und steht für hohen Komfort und Individualität. Moderne Stahlbeton-Konstruktionen ermöglichen die Freiheit in Architektur sowie in der Gestaltung von Fassade und Dach. Außerdem bieten sie günstige klimatische Bedingungen im Sommer und Winter, gute Schalldämmung und langlebige Qualität, die mit kaum einem anderen Material erzielt werden kann. So können mit Beton sogar runde oder ovale Formen realisiert werden.

Stahlbeton zeichnet sich durch eine sehr hohe Festigkeit aus. Daher können die Dächer der Betongaragen, im Gegensatz zu denen der Stahlblechgaragen, gleichzeitig als Sitzplätze, Terrassen oder Grünflächen genutzt werden. Der Phantasie des Bauherrn sind also auch bei der Gestaltung des Garagendaches keine Grenzen gesetzt.

Neben ihrer flexiblen Baugestaltung und den vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten verspricht die Betonfertiggarage eine lange Lebensdauer für viele Jahrzehnte. Die bekannte hohe Haltbarkeit des Baustoffs und die seit über 35 Jahren bewährte Konstruktionsweise sprechen für sich.

Mehr Informationen direkt unter www.betonfertiggaragen.de oder bei der Fachvereinigung Betonfertiggaragen e.V.

Treibstoffe, Lösungsmittel

Trotz Preisanstieg: Betonfertiggaragen bleiben günstig.

Der Trend der Zeit hat nun auch den Markt der Betonfertiggaragen erreicht. Alles wird teurer – und wir haben keinen Einfluss darauf. Die Preisentwicklung auf den Beschaffungsmärkten wirkt sich nun auch auf die Kosten für Betonfertiggaragen aus.

Mit Weitblick lässt sich heute bereits erkennen, dass sich die weltweite Rohstoffsituation auf viele Jahre hin nicht mehr entspannen wird. Im Gegenteil: Die Nachfrage und der Preis für Rohstoffe sowie Stahl werden auf hohem Niveau verharren oder sogar noch ansteigen.

Auch die Energiepreise sind deutlich gestiegen. Eine Abkehr von diesem Preisniveau ist nicht erkennbar. Dies ist auf bewusst politisch geprägte Rahmenbedingungen und nicht zuletzt auch auf internationale Marktstrukturen zurückzuführen. Darüber hinaus wirken sich auch die steigenden Dieselpreise und Mautgebühren ungünstig auf den Preismarkt aus.

Die Kostensteigerung auf den Beschaffungsmärkten sowie der Anstieg der Materialkosten insbesondere von Stahl und Zement haben eine Preiserhöhung der Betonfertiggaragen zur Folge. Die Mehrkosten werden sich voraussichtlich in einem Rahmen von 120,00 bis 150,00 Euro je Garage bewegen und Mitte des Jahres greifen.

Allerdings ist die Betonfertiggarage auch trotz Preisanstieg immer noch die wesentlich günstigere Variante. Aufgrund ihrer industriellen Fertigung ist sie fast 60% günstiger als die gemauerte Garage. Darüber hinaus bietet die Fertiggarage aus Beton nach wie vor viele Vorteile gegenüber der gemauerten Variante: alle Leistungen aus einer Hand, einfaches Genehmigungsverfahren, schnelles Aufstellen der fertigen Garage, Mobilität bis ins hohe Alter und höchste Lebenserwartung.

Mehr Informationen direkt unter www.betonfertiggaragen.de oder bei der Fachvereinigung Betonfertiggaragen e.V.

Einzelgarage

Clever sparen: mit vorgefertigten Betongaragen.

Die Lebkuchen- und Dominosteinauslagen in den Supermärkten kündigen es bereits an: Bald ist wieder Weihnachten. Das Geld wird wie jedes Jahr mit vollen Händen für Geschenke ausgegeben – jeder Cent ist in dieser Zeit wichtig. Ein Grund mehr, sich bei dem Bau einer Garage genau über den Preis zu informieren: Eine vorgefertigte Betongarage ermöglicht einen kostengünstigen Bau bei höchster Qualität.

Der Trend beim Garagenbau entwickelt sich zunehmend in Richtung Vorfertigung. Gemauerte Garagen bewegen sich bei gleicher Leistung in einem wesentlich höheren Investitionsniveau.

Vorfertigung zahlt sich aus

Rund 60% Einsparung kann der Bauherr erzielen, wenn er eine Betonfertiggarage baut. Die gemauerte Variante erfordert einen viel größeren Aufwand für Planung und Bau. Hier sind in der Regel bis zu elf verschiedene Firmen beteiligt, die dann auch alle einzeln abrechnen. Bei der Betonfertiggarage werden von der Idee bis zur Übergabe des fertigen Produkts alle Arbeitsabläufe aus einer Hand angeboten. Der Preis ist abhängig von der jeweiligen individuellen Ausstattung und beträgt ca. 4350,- EUR inkl. MwSt. oder mehr.

Qualität, die hält, was sie verspricht

Wer sich für vorgefertigte Stahlbetongaragen entscheidet, setzt automatisch auf Qualität. Auch unter gestalterischen Gesichtspunkten steht die Betonfertiggarage hoch im Kurs. Seit mehr als 40 Jahren werden Betonfertiggaragen aus stahlbewährtem Beton hergestellt, einem Verbundbaustoff, der eine lange Lebensdauer garantiert und darüber hinaus gestalterische Spielräume in Sachen Herstellung ermöglicht.

Den individuellen Bedürfnissen anpassen

Das kostengünstige Privat-Parkhaus gibt es daher je nach Bedarf in verschiedensten Größen. Auch in Bezug auf das Design und die Funktion gibt es nahezu keine Grenzen. Die Bauherren können zum Beispiel zwischen verschiedenen Dachformen sowie zusätzlichen Ausstattungselementen wie Sektionaltoren, Fenstern oder einem Stromanschluss wählen.

Für alle „Garagenparker“ gilt außerdem: Versicherungen erlassen in der Regel rund fünf Prozent der Versicherungssumme. Sicheres Parken in der Fertigbetongarage zahlt sich also doppelt aus.

Mehr Informationen direkt unter www.betonfertiggaragen.de oder bei der Fachvereinigung Betonfertiggaragen e.V.

Jahreszeiten

Winter: mit der Betonfertiggarage der Witterung trotzen.

Die Tage werden wieder kürzer, die Nächte länger und kälter. Jeder Autofahrer kennt diese Zeit des lästigen Eiskratzens und der erschwerten Startbedingungen am frühen Morgen. Allerdings können die Folgen der niedrigen Temperaturen durch das Parken in der Betonfertiggarage einfach umgangen werden.

„Das Auto fährt sich nach dem Start wie ein Stück Holz – wenn es denn überhaupt angesprungen ist“ beklagt Klaus Schulte die kalte Jahreszeit. Freiluftparker wissen, wovon er spricht. Weil das Gummi bei der Kälte härter ist als bei normalen Witterungsbedingungen, dauert es länger als üblich, bis der Reifen wieder rund läuft. Hinzu kommt, dass das Öl in den Stoßdämpfern durch die Kälte dickflüssiger wird und ebenfalls eine Weile braucht, um den gewohnten Fahrkomfort bieten zu können.

Schutz und Komfort unter einem Dach

Aber warum sich morgens beim Eiskratzen abmühen, wenn es doch die Betonfertiggarage gibt? Sie bietet nicht nur die nötige Wärmedämmung gegen die raue Witterung, sondern schafft darüber hinaus je nach Modell auch noch den nötigen Stauraum für Werkzeug, die Lagerung der Sommerreifen und alles, was sonst sicher und zugleich griffbereit untergebracht werden muss. Der Trend geht sogar hin zu Garagen mit Extra-Stauraum in Form eines Satteldachs oder eines Garagenkellers.

Klimaregulierung auch im Sommer

Betonfertiggaragen schützen übrigens nicht nur zuverlässig gegen Frost und Eis. Auch die unangenehmen Begleiterscheinungen des Sommers gehören mit dem Privatparkhaus längst der Vergangenheit an. Ob Marderverbiss, klebrige Blütenpollen oder Vogelkot – das Auto ist vor Beschädigungen und Verschmutzungen sicher. Darüber hinaus bietet die Garage angenehmen Schutz vor dem „Sauna-Feeling“, das den gestressten Autofahrer ereilt, sobald er in sein überhitztes Gefährt steigt. Glühendheiße Lenkräder, klebrige Sitze und schweißtreibende Innentemperaturen sind dank der Betonfertiggarage ebenfalls Schnee von gestern.

Mehr Informationen direkt unter www.betonfertiggaragen.de oder bei der Fachvereinigung Betonfertiggaragen e.V.

Siedlungsbiotop

Dachbegrünung: Die Natur steht an oberster Stelle.

Siedlungsbiotope auf Betonfertiggaragen sorgen für ein besseres Klima.

Sie sehen nicht nur schön und natürlich aus – sie filtern auch Staub aus der Luft und leisten somit einen Beitrag für ein besseres Klima: Immer mehr Menschen nutzen begrünte Dächer, um verloren gegangene Grünflächen zurück zu holen oder einfach einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Betonfertiggaragen bieten sich besonders für extensive Dachbegrünung an, da sie ohne einen zusätzlichen Aufbau und nur mit einer dafür ausgelegten Dacheindichtung zu bepflanzen sind.

Bei zunehmender Bebauung der Städte und steigenden Feinstaubbelastungen bleibt der Umwelt oft kaum noch Platz zum Atmen. Doch hier kann man schon im Kleinen Abhilfe schaffen: Bepflanzungen auf Garagendächern stellen eine ideale städtische Begrünungsform dar, die keine zusätzliche Baufläche kostet und zudem verloren gegangene Grünflächen zu einem erheblichen Teil kompensiert.

In der Ökologie gelten Dachbegrünungen als Siedlungsbiotope, die besonders lokalklimatisch und in Bezug auf die Regenwasser-Verwertung eine wichtige Rolle spielen. Sowohl kleine Gräser als auch großblättrige Pflanzen filtern Staub aus der Luft und speichern bis zu 90 Prozent der Niederschläge. Ein Großteil des Wassers verdunstet nach und nach, der Rest fließt nur langsam ab. Zudem mindern Gründächer die Schall-Reflexion und verbessern den Wärmeschutz im Sommer wie im Winter.

Kein zusätzlicher Aufbau für extensive Begrünung nötig

Je nach Art des Bewuchses unterscheidet man extensive Dachbegrünungen (dünnschichtige Pflanzen mit Substrat, trockenheitsverträgliche und pflegearme Vegetation) und intensive Begrünung (vollwertiger Bodenaufbau bis hin zu Bäumen). Um einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten und das Bauwerk zusätzlich zu schützen reicht bereits eine extensive Bepflanzung.

Das Dach einer Betonfertiggarage ist im Allgemeinen statisch für die Belastungen einer extensiven Begrünung ausgelegt. Der konstruktive und finanzielle Aufwand ist vergleichsweise gering. Wer eine intensive Begrünung oder gar Baumbepflanzung wünscht, braucht Dachaufbau.

Pflanzen schützen das Bauwerk nachhaltig

Die Pflanzen über den Dächern der Autos verbessern nicht nur den Wärmeschutz im Inneren der Garage, sie schützen auch die Bausubstanz nachhaltig: Die Abdichtung der Betonfertiggarage liegt vor UV-Strahlen, Hagel, Hitze und Kälte geschützt unter dem Grün. Temperaturbedingte Spannungen werden dadurch abgebaut und die Garage weniger belastet. Auf der Dichtung liegen eine Wurzelschutzbahn und eine Drain- und Vegetationsschicht, die überschüssiges Wasser aufnimmt und abführt. Obenauf liegt schließlich das Sedum mit Gräsern oder Moosen. Bei intensiver Begrünung kommen weitere Filterschichten und Schutzlagen hinzu. In der Regel reichen natürliche Niederschläge für die Bewässerung von extensiver Begrünung aus, was die Vegetationsart pflegeleicht macht – nur zu Beginn und in extremen Trockenzeiten sollte zusätzlich bewässert werden.

Gründächer werden öffentlich gefördert

Viele Städte und Kommunen haben die Vorteile von Dachgrün erkannt und fördern diese mit fünf bis 60 Euro pro Quadratmeter. In NRW beispielsweise gibt es Gelder von der „Initiative ökologische und nachhaltige Wasserwirtschaft NRW“. Öffentliche Förderungen können aber auch durch Direktzuschüsse, Festsetzungen in Bebauungsplänen oder indirekt, durch Splittung der Abwassergebühren geschehen. Wichtig ist, den Antrag auf Dachbegrünung dem Bauantrag für die Betonfertiggarage beizufügen. Zur Erlangung der Baugenehmigung oder im Rahmen des Freistellungsverfahrens stellen die Hersteller von Betonfertiggaragen Typenblätter sowie Statik- oder Typberechnungen zur Verfügung, die der Bauherr dem Antrag direkt beifügen kann.

Mehr Informationen direkt unter www.betonfertiggaragen.de in der Info-Broschüre „Richtlinien für die Dachbegrünung von Betonfertiggaragen“ oder bei der Fachvereinigung Betonfertiggaragen e.V.

Vorteile

Betonfertiggarage: die richtige Wahl.

Wenn die Neuanschaffung einer Garage ansteht, gilt offensichtlich die alte Weisheit: „Wer die Wahl hat, hat die Qual!“ Schließlich gibt es Garagen aus unterschiedlichsten Materialien. Und für jeden Garagentyp reklamieren die jeweiligen Hersteller, die meisten Vorteile bieten zu können. Da ist guter Rat scheinbar teuer …

Gerade jetzt im Spätwinter bzw. zeitigen Frühjahr werden wieder Broschüren gewälzt, Kataloge durchforstet, Preislisten verglichen und Experten befragt. Schließlich möchten nicht wenige genau jetzt die „richtige“ Garage für den vierrädrigen Untersatz ordern. Nur – welcher Garagentyp ist eigentlich der „richtige“?

Am häufigsten schwanken künftige Garagenneubesitzer zwischen der Betonfertiggarage und ihrem gemauerten Pendant. Allerdings wird bei genauerem Hinsehen schnell deutlich, dass die Betonfertiggarage entscheidende Vorteile für sich verbuchen kann …

– Die Betonfertiggarage kostet – korrekt gerechnet – oft gerade einmal die Hälfte.

– Die Betonfertiggarage bietet – bei gleichen Außenmaßen – bis zu 16 Prozent mehr Innenraumfläche.

– Die Betonfertiggarage durchläuft in den meisten Fällen ein besonders einfaches Genehmigungsverfahren.

– Bei der Betonfertiggarage gibt es einen einzigen Ansprechpartner.

– Die Betonfertiggarage ist besonders stabil und in unterschiedlichsten Gestaltungsvarianten erhältlich …

Falls Sie sich noch unsicher sein sollten, klicken Sie sich am besten einmal auf die Unterseite „Pluspunkte“ von www.betonfertiggaragen.de. Dort sind alle wichtigen Vorteilsthemen umfassend dargestellt.

Frostschutz, Schmelzwasserschutz, Glätteschutz

Betonfertiggarage: kein Schnee auf dem Autodach.

Wer sein Auto in einer Betonfertiggarage abstellt, braucht sich um nächtliche Schneeberge auf dem Autodach keine Sorgen mehr zu machen. Das wiederum erhöht nicht nur den Komfort (weil das Auto am Morgen nicht mühsam von Schnee- und Eislasten befreit werden muss) – es trägt auch entscheidend zur Fahrsicherheit im Winterbetrieb bei!

Eis- und Schneedachlasten auf dem Fahrzeugdach können beim Bremsen in Sekundenbruchteilen auf die Windschutzscheibe rutschen und dem Fahrer dadurch die Sicht nehmen – oder durch den Fahrtwind dem Hintermann oder einem unbeteiligten Passanten ins Blickfeld bzw. an den Kopf geschleudert werden. Beides kann schlimme Unfälle nach sich ziehen!

Wie groß diese Gefahr ist, zeigt sich vor allem bei LKWs, bei denen diese Schneedachlasten logischerweise noch ganz andere Ausmaße haben können und verrutschte Dachlawinen bereits mehrfach zu schlimmsten Unfällen geführt haben. Aus gutem Grund wurden deshalb an zahlreichen Autohöfen und Rastplätzen Vorrichtungen für Trucker geschaffen, von denen aus die LKW- und Anhängerdächer von Schnee und Eis befreit werden können. (Einen ausführlichen Bericht dazu können Sie in folgender PDF auf Seite 17 nachlesen: www.ihk-niederrhein.de)

Ganz so groß ist der Aufwand (und die Gefahr) bei einem PKW zwar nicht – trotzdem ist es angenehm, sein Auto in einer Betonfertiggarage unterbringen zu können, in der Schnee und Eis auf dem Autodach eben kein Thema sind!

Mehr Informationen direkt unter www.betonfertiggaragen.de oder bei der Fachvereinigung Betonfertiggaragen e.V.

Dachlast

Betonfertiggarage: garantierte Dachlastwerte.

Auch wenn der diesjährige Winter bisher relativ mild ausfiel, kann es doch jederzeit wieder zu Schneestürmen wie im Frühjahr 2006 kommen, als in Teilgebieten Deutschlands in wenigen Stunden fast ein Meter feuchter Neuschnee fiel. So viel Niederschlag kann sehr schnell den Verkehr zum Erliegen bringen – und manches Dach an die Grenzen seiner Belastbarkeit …

Die Dachlast, die durch feuchten Schnee entstehen kann – die so genannte „Schneelast“ – ist gewaltig. Gerade in schneereichen Gegenden Süddeutschlands werden Werte erreicht, die einfache Dachkonstruktionen unter Umständen überfordern können. Gut, wer sein Auto in solch einer Situation sicher untergebracht weiß!

Die Betonfertiggaragen der Hersteller der Fachvereinigung Betonfertiggaragen e.V. sind mindestens auf eine Dachlast von 1,5 kN/m2 ausgelegt. Damit bieten die stabilen Betonfertiggaragendächer viel Schutz vor schwerem, feuchtem Schnee. Für besonders niederschlagsreiche Regionen – zum Beispiel in den Höhenlagen der süddeutschen Mittelgebirge und der Alpen – sind außerdem bei vielen Mitgliedern des Arbeitskreises Garagen mit noch höheren Dachlast- bzw. Schneelastwerten erhältlich.

Mit welcher Schneelast in welcher Region tatsächlich gerechnet werden muss, ist übrigens in der so genannten Schneelastzonenkarte beschrieben, die wiederum Einfluss auf die Schneelastverlaufskurve nach DIN 1055-5 nimmt. Verständlich beschrieben ist dieser überaus komplexe Zusammenhang unter anderem auf der entsprechenden Themenunterseite von www.wikipedia.de.

Experten-Tipp: Vor Kauf von Garage oder Carport unbedingt die garantierte Dachlast bzw. Schneelast prüfen, damit es später nicht zu Schäden kommt!

Unter www.betonfertiggaragen.de ist die „Richtlinie für die technische Ausführung von Betonfertiggaragen“ Fachvereinigung Betonfertiggaragen e.V. downloadbar, in der sowohl die Mindestdachlast als auch viele andere Technikstandards festgelegt sind, auf die sich die Mitglieder des Arbeitskreises verständigt haben.

Betonfertiggarage, Winter

Betonfertiggarage: Pflanzenquartier für den Winter?

Wer seine Kübelpflanzen jetzt noch nicht vor dem herannahenden Winter in Sicherheit gebracht hat, der sollte schnell handeln. Sonst könnte es zu spät sein – und die Kübel bleiben im nächsten Frühjahr tot.

Allerdings ist das oft leichter gesagt als getan – schließlich ist geeigneter Platz oft knapp. Gut, wer da über eine Betonfertiggarage verfügt. Wenn diese einigermaßen dunkel (ohne Fenster!) ist, lassen sich viele Laub abwerfende Pflanzen dort hervorragend über die Wintermonate einlagern.

Geeignet für die „Garageneinlagerung“ sind unter anderem (laut www.hausgarten.net):

Engelstrompete
Bougainville
Roseneibisch
Fuchsie
Geranie
Knollenbegonie
Schönmalve u.v.m.

Vor dem Einlagern am besten Blüten, Knospen, Blätter und dürre Zweige entfernen und kräftig zurückschneiden!

Mehr Tipps zur Pflanzenüberwinterung unter:
www.hausgarten.de