Treibstoffe, Lösungsmittel

Trotz Preisanstieg: Betonfertiggaragen bleiben günstig.

Der Trend der Zeit hat nun auch den Markt der Betonfertiggaragen erreicht. Alles wird teurer – und wir haben keinen Einfluss darauf. Die Preisentwicklung auf den Beschaffungsmärkten wirkt sich nun auch auf die Kosten für Betonfertiggaragen aus.

Mit Weitblick lässt sich heute bereits erkennen, dass sich die weltweite Rohstoffsituation auf viele Jahre hin nicht mehr entspannen wird. Im Gegenteil: Die Nachfrage und der Preis für Rohstoffe sowie Stahl werden auf hohem Niveau verharren oder sogar noch ansteigen.

Auch die Energiepreise sind deutlich gestiegen. Eine Abkehr von diesem Preisniveau ist nicht erkennbar. Dies ist auf bewusst politisch geprägte Rahmenbedingungen und nicht zuletzt auch auf internationale Marktstrukturen zurückzuführen. Darüber hinaus wirken sich auch die steigenden Dieselpreise und Mautgebühren ungünstig auf den Preismarkt aus.

Die Kostensteigerung auf den Beschaffungsmärkten sowie der Anstieg der Materialkosten insbesondere von Stahl und Zement haben eine Preiserhöhung der Betonfertiggaragen zur Folge. Die Mehrkosten werden sich voraussichtlich in einem Rahmen von 120,00 bis 150,00 Euro je Garage bewegen und Mitte des Jahres greifen.

Allerdings ist die Betonfertiggarage auch trotz Preisanstieg immer noch die wesentlich günstigere Variante. Aufgrund ihrer industriellen Fertigung ist sie fast 60% günstiger als die gemauerte Garage. Darüber hinaus bietet die Fertiggarage aus Beton nach wie vor viele Vorteile gegenüber der gemauerten Variante: alle Leistungen aus einer Hand, einfaches Genehmigungsverfahren, schnelles Aufstellen der fertigen Garage, Mobilität bis ins hohe Alter und höchste Lebenserwartung.

Mehr Informationen direkt unter www.betonfertiggaragen.de oder bei der Fachvereinigung Betonfertiggaragen e.V.