Designgarage

Betonfertiggaragen in Form: Design nach Maß.

Da sich Beton in nahezu jede Form bringen lässt, gibt es Betonfertiggaragen in vielfältigen Größen und Gestaltungsvarianten. Tore und Türen setzen Akzente, verschiedene Putzarten und Farben sorgen für Individualität. Kombiniert mit anderen Gebäuden entstehen daraus harmonische Gesamtensembles.

So findet jeder Bauherr mit Sicherheit ein Modell, das seinen Wünschen und Bedürfnissen entspricht.

Fertiggaragen gibt es in unterschiedlichen Größen für variable Anwendungen

Größen und Gebrauchsarten.

Von der kleinen Gerätegarage mit einer Grundfläche von 3 mal 3 Meter bis zur 9 Meter langen Riesengarage für die aus den USA importierte „Stretched Limousine“ oder der Doppelgarage ohne Zwischenwand: es gibt (fast) nichts, was es nicht gibt!

Einzel-, Doppel- oder Reihengarage, Wohnmobil-, Wohnwagen- oder Doppelgarage mit großem Tor, Garagen mit einem hinten oder seitlich angebauten Geräteraum, Mehrzweckraumgarage als Kellerersatzraum oder Technik-Container, Garage mit oder ohne Keller, Doppelstockgarage mit versetzter Einfahrt oder hydraulischem Parklift, Tiefgaragenanlage – am besten, Sie lassen sich von einem Fachberater einer unserer Mitgliedsfirmen einmal ausführlich beraten!

Fertiggaragen erhalten Sie in verschiedenen Formen und Farben

Formen und Farben.

Die meisten Betonfertiggaragen sind rechteckig und haben ein Flachdach – aber es gibt auch Modelle, die diese Formensprache durchbrechen. Und mit Zusatzelementen und Aufsätzen lässt es sich auf Basis der bekannten Grundformen vielfältig variieren.

Ob Dachrandverkleidung, Trockenrasendach, Geräteraumanbau oder Walmdachaufsatz – alles bleibt dabei dem Geschmack des Käufers überlassen.

Auch wenn weiße oder helle Betonfertiggaragen derzeit immer noch am häufigsten geordert werden – der Trend geht ganz eindeutig zu kräftigeren Tönen. Farbe im Innen- und Außenbereich oder auch an Toren und Dacheinfassungen setzt immer öfter visuelle Kontrapunkte zu Haus und Nebengebäuden. Oder unterstreicht die Einheit.

Putzkörnungen unterliegen interessanterweise nicht nur gewissen Modeströmungen – es lassen sich auch unterschiedliche Präferenzen im Vergleich zwischen Nord- und Süddeutschland festhalten. Während im Süden eher grobkörnige Putze bevorzugt werden, kommen im Norden Deutschlands überwiegend feine bis glatte Putze zum Einsatz!