Treibstoffe, Lösungsmittel

Vorsorge: Denn sicher ist sicher.

Keine Frage: Eine Garage ist praktisch. Schließlich bietet sie nicht nur Platz fürs Automobil, sondern eignet sich auch ganz hervorragend zum Lagern von Krimskrams aller Art. Allerdings raten Experten dazu, etwas Vorsicht beim Sammeln und Lagern walten zu lassen. Brandgefährliche Güter gehören zum Beispiel nicht in die Garage!

Experten raten insbesondere davon ab, Treibstoffe oder Lösungsmittel offen herumstehen zu lassen, weil die Brandgefahr dadurch unnötig erhöht wird. Grundsätzlich gilt: Ordnung halten und nicht alles durcheinander stapeln. Spezielle Lagersysteme für Garagen helfen dabei, Reifen, Lackdosen, Holzvorräte und Rasenmäher voneinander zu trennen und das Brandrisiko zu minimieren.

Aktuelle Brandschutz-Tipps für Eigenheim- und Garagenbesitzer unter

www.minimax.de

Und noch ein nützlicher Hinweis: Beim Einlagern von besonders schweren Gegenständen, zum Beispiel größeren Mengen von Fliesen usw., sollte stets geprüft werden, welche Lasten der Garagenboden aufnehmen kann. Der Garagenlieferant nennt die entsprechenden Werte gerne auf Anfrage!