Klimavorteil

Betonfertiggarage: Kostenbremse für kühle Köpfe.

Die Sommerhitze macht in diesem Jahr vielen zu schaffen. Besonders den Klimaanlagen. Aber nicht nur Bahnfahrer kommen schnell beim Sitzen ins Schwitzen, auch Autofahrer kennen das Problem.

Wenn sich der fahrbare Untersatz erst so richtig schön aufgeheizt hat, dauert es lange, bis die Klimaanlage ihre Wirkung entfaltet. Da lässt während der Fahrt nicht nur der Komfort nach, sondern auch die Konzentration. Und zu allem Überfluss geht es auch noch ins Geld.

Kraftstoffkiller Klimaanlage.

Wie ein ADAC-Test ergab, ist der Verbrauch eines Autos, das in der Sonne stand, in der ersten Abkühlphase besonders hoch. Zwischen 2,47 und 4,15 Liter auf 100 km lag der Mehrverbrauch durch die Klimaanlage, um die Innenraumtemperatur der Testfahrzeuge von 31 C° auf 22 C° herunterzukühlen.

Betonfertiggaragen bieten besten Schutz.

Besser dran sind natürlich Garagenparker. Aber auch unter den verschiedenen Garagentypen gibt es Unterschiede hinsichtlich des Wärmeschutzes. Den idealen Schutz vor extremen sommerlichen Temperaturen bieten Betonfertiggaragen. „Der Baustoff Beton hat eine hervorragende Ausgleichswirkung“, erklärt Martin Heimrich von der Fachvereinigung Betonfertiggaragen e.V., „denn er ermöglicht durch seine hohe Masse die Aufnahme und Speicherung von extremen Außentemperaturen sowie deren zeitversetzte Abgabe an die Umgebungsluft. So hat man merklich abgemilderte Spitzentemperaturen im Sommer sowie ausgeglichenere Temperaturen im Winter.“

Mehr Informationen zu Betonfertiggaragen direkt unter www.betonfertiggaragen.de oder bei der Fachvereinigung Betonfertiggaragen e.V.